29.07.2018

von akz-o B° RB

Bestattung mit Brief und Siegel

Markenzeichen – Pietätvolle Bestattung mit Brief und Siegel: Das Qualitätssiegel der Bestatter garantiert hochwertige Beratung und Betreuung

Bestatter - vom Handwerk geprüft

Bestatter sind Experten, wenn es um das Thema Tod geht. Sie übernehmen auf Wunsch alle Aufgaben rund um die Bestattung. Dabei ist Vertrauen besonders wichtig. Bei Bestattern, die das „Markenzeichen“ führen, ist dieses Vertrauen in guten Händen. Denn deren sorgfältige Arbeitsweise wird regelmäßig von unabhängiger Stelle kontrolliert. Auch deshalb steht das Markenzeichen für 37% der jüngst in einer repräsentativen Umfrage befragten Teilnehmer für Seriosität und Vertrauenswürdigkeit.

Im sensiblen Bereich der Bestattung und Bestattungsvorsorge kommt es somit besonders auf eine transparente, nachvollziehbare und glaubwürdige Begleitung und Beratung an. „Wie erkenne ich heute einen qualitätsbewussten Bestatter?“, fragen viele Angehörige im Trauerfall daher zu Recht. Sicherheit bietet das Markenzeichen des Bundesverbandes Deutscher Bestatter. Das Qualitätssiegel garantiert eine qualitativ hochwertige Beratung und Betreuung, denn die Markenzeichenbetriebe erfüllen strenge Qualitätskriterien.

Das Markenzeichen des Bundesverbandes blickt auf eine mehr als 50-jährige Tradition zurück. Stetig wurde das Niveau der Voraussetzungen für die Führung des Markenzeichens weiterentwickelt. Heute ist es erforderlich, neben einer abgeschlossenen Ausbildung zur Bestattungsfachkraft oder zum Bestattermeister besondere persönliche, fachliche und betriebliche Voraussetzungen zu erfüllen.

Aufgrund des eigenen hohen Anspruchs an die Dienstleistung führte der Bundesverband Deutscher Bestatter 2009 eine weitere Voraussetzung für die Führung des Markenzeichens ein – die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001. Diese Zertifizierung ist der weltweit bekannteste Standard für Qualitätskontrollen. Beispielsweise ist das Markenzeichen-Unternehmen verpflichtet, sein Personal regelmäßig zu schulen und die Angehörigen durch einen Kostenvoranschlag transparent und offen über entstehende Kosten zu informieren. 

„Bestatter sind heute sehr spezialisiert und immer auch beratend tätig“, erklärt Antje Bisping, Rechtsanwältin und Qualitätsbeauftragte des Markenzeichens. Auf Seriosität kommt es an und so hat der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. in Kooperation mit dem TÜV Rheinland das Markenzeichen zertifizierter Bestatter an über 1000 Betriebe in ganz Deutschland vergeben. Er bestätigt damit die alte Redensart, jemandem für eine Leistungszusage „Brief und Siegel“ zu geben.

Auf der Internetseite www.bestatter.de findet man ein Suchportal, in dem auch Betriebe, die das Markenzeichen führen, zu finden sind.

Passend zum Thema

Vom 17. bis 19. August dreht sich bei Bayerns größtem Römerfest "Salve Abusina" wieder drei Tage lang alles um Gladiatoren, Germanen und Co.

Starke Partnerschaften stehen beim Deutschen Pflegetag ab 15. März 2018 im Fokus

Frauenwelten … die Vielfalt entdecken: 
Coburger Aktionstage zum Internationalen Frauentag vom 01.03.18 bis 10.03.18

Mehr aus der Rubrik

Wissen, was Spannung und Stromstärke sind - "Du + Deine Ausbildung = Praktisch unschlagbar!"

Es besteht Optimierungsbedarf

Stiftung Warentest. Bauherren-Praxismappe Alle Abnahmen: Checklisten, Terminplanung und Rechnungsprüfung

Teilen: