19.05.2018

von Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. B° RB

E-Book-Quartalsbericht

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. - E-Book-Quartalsbericht: Guter Start ins Jahr für digitale Bücher

E-Books

Absatz, Umsatz und Kaufintensivität von E-Books am Publikumsmarkt steigen im ersten Quartal 2018 deutlich / Gezahlte Preise sinken weiter / Umsatzanteil konstant bei 5,6 Prozent / Börsenverein meldet vierteljährlich E-Book-Zahlen

Der E-Book-Markt startet mit einem kräftigen Plus ins Jahr 2018. Der Absatz von E-Books am Publikumsmarkt (ausgenommen sind Schul- und Fachbücher) steigt in den ersten drei Monaten 2018 um 15,3 Prozent. Der Umsatz nimmt um 6,6 Prozent zu. Verantwortlich für die Zuwächse dürften die in diesem Jahr früher liegenden Osterferien sein, die für mehr Lesezeit im März sorgten. Dass der Umsatzanteil am Publikumsmarkt mit 5,6 Prozent dennoch konstant zum Vorjahresquartal bleibt, liegt daran, dass auch der Print-Bereich im ersten Quartal ein Plus verzeichnete. Der Trend der sinkenden Preise setzt sich fort: Im ersten Quartal sinkt der durchschnittlich bezahlte Preis für ein E-Book um 7,5 Prozent.

Die Kaufintensivität steigt weiter: Wer E-Book-Käufer ist, erwirbt im ersten Quartal 2018 im Schnitt 4,5 E-Books aus dem Publikumsbereich. Das entspricht einer 3,1-prozentigen Steigerung gegenüber dem Vergleichszeitraum. Auch die Zahl der E-Book-Käufer steigt: 2,1 Millionen Kunden kauften im ersten Quartal 2018 mindestens ein E-Book, im Vorjahreszeitraum waren es 1,9 Millionen.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels meldet in Kooperation mit GfK Entertainment vierteljährlich die Entwicklung auf dem E-Book-Markt. Die Hochrechnungen der E-Book-Absätze und -Umsätze stammen aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch mit insgesamt 25.000 Personen. Sie sind repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab zehn Jahren, für insgesamt 67,4 Mio. Menschen.

Passend zum Thema

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. - Buchtage Berlin 2018: Der Kunde von morgen – Strategien für die Zukunft des Buches

"Mahnung an unsere freie, demokratische Gesellschaft"

Deutscher-Buchpreis-Lesekreise: Jetzt bewerben und Longlist 2018 diskutieren. Lesekreise besprechen die Titel des Deutschen Buchpreises / Bis 27. Mai bewerben

Mehr aus der Rubrik

3,4 Millionen Menschen auf Hilfe angewiesen. Konflikt in der Ukraine - DRK weitet Hilfe für bedürftige Menschen aus

Start-up-Accelerator fördert die besten Content-Start-ups. Förderprogramm führt Start-ups, Branchenunternehmen und Investoren zusammen / Gründer können sich ab sofort bewerben / Programm beginnt am 2. Juli 2018

Buchmarkt 2017: Chancen für das Buch im Medienwettbewerb. Umsatzminus von 1,6 Prozent / Stabile Umsatzverhältnisse über 15 Jahre / Studie "Buchkäufer – quo vadis?": Buchbranche analysiert Käuferrückgänge

Teilen: